Schlagwort-Archive: Stärken erkennen

Studienabbruch – und jetzt?

Macht dir dein Studium gar keinen Spaß und du quälst dich nur? Alles ist viel zu theoretisch und dir fehlen die praktischen Bezüge? Oder ist die Finanzierung deines Studiums doch schwieriger als gedacht?

books-927394__180

Wenn dich diese Fragen schon länger beschäftigen, dann ist es vielleicht an der Zeit sich ernsthaft mit neuen Perspektiven auseinander zu setzen. Ein anderer Studiengang oder vielleicht doch lieber eine Ausbildung? Die gleiche Fachrichtung oder etwas ganz anderes? All diese Fragen können wir in einer ausführlichen Beratung gemeinsam klären. Dabei können wir auch gezielt schauen, welche Stärken und Fähigkeiten du hast und welche Möglichkeiten dir offen stehen.

Denn eins ist klar: Als Studienabbrecherin bist du auf dem Ausbildungsmarkt besonders gefragt. Unternehmen sehen in dir die Fach- und Führungskraft von morgen, schätzen die paar Jahre, die du deinen Mit-Azubis voraus hast und legen großen Wert auf die analytischen Fähigkeiten, die du im Studium erworben hast – defintiv keine verloreren Zeit! Zudem kannst du deine Ausbildung um 6-12 Monate mit Abitur verkürzen und nochmal mehr wenn dein Studium in einer ähnlichen Fachrichtung war.

Klingt interessant für dich? Dann kannst du dich hier noch einmal genauer informieren. Dort findest du auch viele Beispiele von Studienabbrecherinnen verschiedenster Fachrichtungen.

 

 

Einladung

zum  ju*_fem_netz Treffen 2016 in Berlin!

 ju*_fem_netz steht für „Netzwerk von Feministinnen_ innerhalb und außerhalb der Mädchen_arbeit“. Das bundesweite Netzwerk wurde 2010  von Mädchenarbeiterinnen ins Leben gerufen. Tatsächlich kommen viele Aktive heute aber aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen und Hintergründen mit vielfältigen Motivationen … und so offen lädt das Netzwerk dich auch ein!we can do it

Streite mit für die Überwindung von Sexismus und Rassismus, für eine solidarische Gesellschaft, in der alle Menschen gleichberechtigt leben können. Vernetzung ist dabei ein notwendiger Faktor und zentrales Moment von Stärkung. Auch du bist gefragt und eingeladen, das Netzwerk mitzugestalten!

Komm doch zum nächsten Treffen – neugierig, diskussionsfreudig, feier-afin und widerständig! Es erwarten dich drei spannende Tage mit Austausch, Netzwerken, Kräftesammeln und Pläneschmieden für (noch) mehr feministische (T)räume*kultur*politik!

(Foto im Flyer: Einladung_Programm_ju_fem_Berlin_2016)

 

Film Tipp: Lou Andreas-Salomé

Das Leben von Lou Andreas-Salomé im Kino

 TERRE DES FEMMES ist wieder eine Filmkooperation eingegangen: Der Film „Lou Andreas-Salomé“ erzählt das Leben einer ganz außergewöhnlichen Persönlichkeit der Frauenbewegung. Das Leben in einer Zeit, in der ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes und freies Leben für Frauen nicht möglich war, wird hier in einer besonderen Tiefe beschrieben.

Filmrolle

„Lou Andreas-Salomé war als Philosophin, Schriftstellerin und Psychoanalytikerin eine der gelehrtesten und produktivsten Frauen ihrer Generation. In ihrem Spielfilmdebüt erzählt die Berliner Autorin, Regisseurin und Filmproduzentin Cordula Kablitz-Post die bewegte und bewegende Lebensgeschichte dieser Frau – eine längst überfällige Hommage an eine kämpferische Persönlichkeit, die ihrer Zeit weit voraus war. Als Femme Fatale wider Willen erkämpfte sie sich Freiheit und Unabhängigkeit in einer Zeit, in der die wilde Ehe noch mit Gefängnis bestraft wurde.“ (Christa Stolle, Bundesgeschäftsführerin Terre des Femmes)

 

 Hier geht’s zum Trailer.

Komm zum MINT-girls‘ camp!

Du bist ein Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren, bist neugierig und fragst gerne nach? Du willst einen spannenden Beruf mit guten Zukunftsaussichten, aber du bist noch unentschieden und möchtest ausprobieren, ob Dich ein Beruf in den Bereichen Mathe, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik interessiert? MINT girlsDann komm zu den MINT-Praxistagen! Erlebe eine spannende Woche, in der du selbst werkeln, Neues kreieren und viel ausprobieren kannst. Den Tag verbringst Du gemeinsam mit den anderen Mädchen in der Werkstatt, im Labor oder bei einem Unternehmensbesuch. Du triffst Expertinnen aus verschiedenen Bereichen und kannst dich mit neuen spannenden Themen beschäftigen. Darüber hinaus sorgt ein buntes Programm von sportlichen Highlights wie Klettern, Schwimmen, (Fuß-) Ball spielen und Abenteuersport sowie ein Wellnessabend für das richtige Feriengefühl! Melde dich ab dem 11.04. für das MINT Girls‘ Camp in den Sommerferien an!!

 

Meccanica Feminale

001Ab heute findet wieder die jährliche Meccanica Feminale statt: Über 40 Workshops, Seminare und Vorträge werden hier für Interessierte in den MINT-Fachgebieten angeboten. Die Meccanica Feminale bringt hochschulübergreifend Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aller Ingenieurwissenschaften, insbesonderes des Maschinenbaus,der Elektrotechnik und des Wirtschaftsingenieurwesens, von Universitäten, Fachhochschulen, Dualen Hochschule sowie IT-Fachfrauen aus der Praxis zusammen. Sie findet immer Ende Februar oder Anfang März statt, entweder an der Universität Stuttgart – Campus Vaihingen oder an der Hochschule Furtwangen – Campus Schwenningen und ermöglicht interessierten Frauen, sich in einer lernförderlichen Atmosphäre nur unter Frauen weiterzuqualifizieren. Sie ist ein Ort des Experimentierens, um neue Impulse in das ingenieurwissenschaftliche Studium zu bringen. Am Conference Day gibt es Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit. (http://scientifica.de/bildungsangebote/meccanica-feminale/ueber-diemeccanica-feminale/)

Beratung und Hilfe in Frankfurt: gegen Gewalt und Extremismus

Gewalt gegen Mädchen und Frauen scheint in diesen Zeiten ein größeres Thema als sonst. Natürlich gibt es sie schon immer und ihre Formen sind verschieden – jetzt aber wird mit dem Thema auch sensibler und differenzierter umgegangen.

community-150124__180Nachdem  das Violence Prevention Network sich mit der Beratungsstelle Hessen bereits seit 2001 im Bereich ideologisch und religiös motivierter Gewalt und Extremismus engagiert, hat sich die Bildungsstätte Anne Frank seit langem besonders mit ihrer Aufklärungsarbeit zu rechtsextremer und rassistischer Gewalt etabliert. Seit diesem Jahr gibt es nun ihre Beratungsstelle response., bei der ihr Beratung und Unterstützung finden könnt.

Beratung und Hilfe in Frankfurt: gegen Gewalt und Extremismus weiterlesen

Kanntest du schon…

… Lu Märten?

Die eigenwillige Visionärin des feministischen Denkens ins nämlich beinahe schon in lu maertenVergessenheit geraten. Dabei kritisierte sie bereits vor mehr als hundert Jahren die einseitige Belastung der Frauen in der Care- oder Reproduktionsarbeit und unterbezahlten häuslichen Pflege- und Versorgedienstleistung. Seit 1902 schrieb Luise Märten, oder Lu, wie sie sich nannte, für eine Vielzahl von Zeitungen und Zeitschriften und nahm an den feministischen und ästhetischen Debatten ihrer Zeit teil. Ihre Lebenssituation war geprägt von Armut und von politischen Auseinandersetzungen. Sie behandelte als eine der ersten wichtige kulturtheoretische und feministische Probleme, etwa zur sich gerade entwickelnden Filmkunst und zur strukturellen Benachteiligung von Künstlerinnen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Alle Probleme der heutigen Frau als Künstlerin und als Arbeiterin sind gesellschaftliche Probleme, darum erfordern sie allein gesellschaftliche Lösungen – alles andere von ,Natur‘ und ,Bestimmung‘ ist Wortgeschwätz„, formulierte sie bereits 1936 in ihrer pointierten Art. Kanntest du schon… weiterlesen