Schlagwort-Archive: Rassismus

Anlaufstellen für Opfer von rechter und rassistischer Gewalt

Bis zum Beginn dieses Jahres wurde rechte und rassistische Gewalt in Hessen nicht aus zivilgesellschaftlicher Perspektive, sondern nur von Behörden gemessen. Dadurch blieb Vieles ungesehen und wurde nicht als rechts und rassistisch motiviert eingestuft.

Bei der Bildungsstätte Anne Frank (BS) gibt es seit Anfang des Jahres eine Online-Meldestelle, bei der Opfer oder Zeug*innen von rechter und rassistischer Gewalt, diese Fälle anonym melden können. Sofern die meldende Person die Option klickt, wird der Fall in einer Chronik veröffentlicht. Dies dient der Sichtbarmachung von rechter Gewalt in Hessen, deshalb ist es wichtig, dass alles gemeldet wird! Alle wichtigen Informationen hierzu findest du hier.
Weiterhin stehen Betroffenen die Beratungsstellen response und ADiBe zur Verfügung (ebenfalls von der Bildungsstätte Anne Frank), um z.B. einen besseren Umgang mit dem Vorfall zu finden oder rechtliche Schritte einzuleiten.

Bitte denkt daran, dass auch Zeug*innen melden können!

Take your space in Frankfurt!

Im ersten Mädchen*tagssong heißt es in einer Strophe: Wir nehmen uns die Stadt. Das ist manchmal nicht so einfach. Viele Mädchen* und junge Frauen* erzählen, dass sie auf der Straße, auf dem Weg zur Schule/zum Mädchen*treff oder in der U-Bahn angemacht oder beleidigt werden. 

Darüber wird bei einem Online-Workshop im Rahmen des Mädchen*tags gesprochen. Denn du bist nicht alleine damit! Jedes Mädchen* hat ein Recht auf Respekt.

Darum gibt es diesen Workshop, der online über zoom stattfinden wird. Frankfurt digital erkunden, deine Wahrnehmung des öffentlichen Raums und um die Erfahrungen, die du tagtäglich machst. Die, die sich ungut oder bedrohlich anfühlen und die, in denen du dich stark gefühlt hast. Gemeinsam werden Strategien entwickelt, erweitert und eure Erfolgsgeschichten gefeiert!

Termin: 13.8. für Mädchen* im Alter zwischen 14-18 Jahren. 

Jeweils von 14:30 Uhr – 16 :30 Uhr. 

Bitte meldet euch bis spätestens 12.8. unter dieser Adresse an: jule@libs.w4w.net

Anschließend erhaltet den Zugang zum Zoom Meeting.

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen (max. 15 Mädchen* und junge Frauen*).

Rassismus begegnen

Rassismus bedeutet nicht nur, dass eine Person geschlagen, gemobbt oder sie ganz direkt besmail-27334_640chimpft wird.

Rassismus läuft oft subtiler, das heißt fein strukturierter bzw. unterschwelliger ab und hat viele Formen. Das wird im FilmRassismus begegnen“ wirklich gut gezeigt.

Zum Beispiel im Bereich des Arbeitsmarktes. Vereinfacht gesagt: Die Bewerbung wird aussortiert, weil der/ die Arbeitgeber_in rassistisch ist und Vorurteile hat. Rassismus begegnen weiterlesen