Schlagwort-Archive: Berufliche Orientierung

Deutsch unterrichten – international, motivierend, abwechslungsreich!

Hast du schon einmal die Abkürzungen DaF oder DaZ gehört? Nein?!

„DaF“ bedeutet Deutsch als Fremdsprache, „DaZ“ Deutsch als Zweitsprache – also Deutsch unterrichten. Zum Beispiel im Ausland oder hier in Deutschland in Integrationskursen, die Arbeit bietet viele Möglichkeiten die deutsche Sprache an Menschen mit anderer Muttersprache zu vermitteln – und bietet dabei viel Flexibiltät und Freiraum! Denn meisten arbeiten diese Lehrkräfte freiberuflich in Einrichtungen und Organisationen und werden eher projektbezogen eingestellt. Also perfekt, wenn du z.B. im Ausland eine Weile Erfahrung sammeln möchtest oder zwischendurch Geld verdienen möchtest ohne dich dauerhaft zu binden…

Doch wie kommt man da hin? Ob Kiel oder Freiburg, Bonn oder Halle – Universitäten in allen Regionen Deutschlands haben Studiengänge im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) oder Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in ihrem Programm. Dazu kommen noch verschiedene Weiterbildungsprogramme, die besucht werden können – es geht also auch ohne ein Studium! Zu den renommiertesten Kursen gehören dabei die Lehrgänge des Goethe-Instituts – hier findest du mehr Infos: KLICK

Jobmesse für Schüler*innen mit Behinderung am 16.November 2018. Hier kannst du dich informieren, Arbeitgeber und Ausbildungspätze kennen lernen.

Hier kannst du dich informieren und anmelden:

https://www.frankfurt-main.ihk.de/veranstaltungen/8/53874/Personal_Fachkraefte_Diversity_-_Beruf/index.html?id=4263

 

Neuer Kurs ab September 2018! ***Qualifizierung für Ausbildung für Mädchen & junge Frauen*** (Nähe Hauptbahnhof Frankfurt/ Main)

 

Das Projekt

„Qualifizierung für Ausbildung für junge Frauen“ findet seit dem Jahr 2000 erfolgreich beim Internationalen Bund in Frankfurt/ Main (Standort: Technikzentrum/ Hauptbahnhof) statt.

Dieses Projekt wird nach dem SGB VIII gefördert und durch den ESF und die Stadt Frankfurt mitfinanziert. Frauen bis 27 Jahre, die in Hessen wohnen und sich nicht im SGB II-Bezug befinden, können ohne Kosten teilnehmen.Der neue Lehrgang startet am 03.09.2018. Ein Einstieg ist auch danach jederzeit möglich.

Hier findest Du mehr Infos:

Fly_Technikzentrum_Frauen_Frankfurt 2018_01

 

 

Neues Online-Angebot: Kostenloser Studientest führt bis an die Hochschule

 

Seit Mai 2018 bietet die Bundesagentur für Arbeit für Studieninteressierte ein neues Online-Angebot zur bundesweiten Studienorientierung: Das Selbsterkundungstool, kurz SET. Das innovative Tool wurde gemeinsam mit erfahrenen Test-Psychologen entwickelt und beruht auf bereits erprobten Verfahren.

 

180807_PM_061_Kostenloser Studientest führt bis an die Hochschule

 

 

Selbstoptimierung bis zum Burnout – muss ich mich ständig weiterbilden?

Den Begriff „Lebenslanges Lernen“ hast du bestimmt schon mal gehört, oder? Klingt ja auch erstmal eigentlich ganz schön. Lernen ist immer gut, neue Dinge entdecken, sich mit frischen Ideen auseinandersetzen – alles toll, keine Frage.

Aber was ist, wenn der Druck ständig noch eine Weiterbildung zu machen, noch ein Zertifikat zu erwerben noch ein Studium draufzusetzen immer größer wird? Kann ich auch mal ganz selbstbewusst eine „Lernpause“ einlegen und einfach mit dem zufrieden sein, was ich bislang gelernt habe?

Dieser Frage widmet sich das Interview mit Pfarrer und Betriebsseelsorger Peter Lysy, der sagt: Klar ist es heutzutage wichtig am Ball zu bleiben, sich gut zu präsentieren, um so den Traumjob zu ergattern. ABER finde Möglichkeiten dabei wirklich deinen Interessen und Neigungen nachzugehen. Finde die Motivation in dir selbst, dann macht Lernen auch Spaß und wird nicht zum Zwang.

Kennen wir aus der Schule, oder? Wenn das Fach Spaß macht, fällt das Lernen leicht, geht fast wie von selbst. Das ganze Interview kannst du hier lesen: KLICK

Musikwissenschaft studieren – keine brotlose Kunst!

Musik kann man studieren und dafür muss man kein Instrument beherrschen! Das nennt sich dann Musikwissenschaft und ist eine Mischung aus Musikgeschichte, Medien, Performance und kulturellen Fragestellungen. Das Studienfach ist den Geisteswissenschaften zugeordnet und bietet dir eine breite Grundlage aus vielen verschiedenen Themen, die du dann im Laufe deines Studiums vertiefen kannst.

Und was kann man dann damit machen? Neben der Möglichkeit in die Wissenschaft zu gehen, findest du Möglichkeiten in Musikverlagen, Journalismus, Opernhäusenr, Orchestern oder Agenturen oder auch Bibliotheken oder Museen. Du siehst – ein Studium, das dir absolut die Möglichkeit offen hält deine ganz persönlichen Interessen einzubringen und dein eigenes Profil auszubilden!

Klingt spannend? Studieren kannst du es z.B. auch hier in Frankfurt!

Noch unsicher, ob das für dich passt? Dann vereinbare jederzeit einen kostenlosen Beratungstermin bei uns und lass dich auf dem Weg von uns coachen!

Alternativen zum Studium – Infoveranstaltung für Migrant*innen

Es muss nicht immer ein (neues) Studium sein. Es gibt viele Alternativen, die oft weniger bekannt sind – besonders Menschen, die in einem anderen Land einen Berufsabschluss erlangt haben.

An der Goethe-Universität Frankfurt findet deswegen eine Infomesse statt, bei der du dich umfangreich beraten lassen kannst und so vielleicht direkt neue Ideen entwickelst. Rund um die Themen Anerkennung deiner Abschlüsse, Ausbildungsverkürzungen, Existenzgründung oder auch allgemeine Beratung zu beruflichen Perspektiven kannst du dich hier beraten lassen.

Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 19. April 2018, um 13:45 Uhr im Casino Festsaal, Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt statt und endet um ca. 16:30 Uhr.

Es gibt erst eine kleine Einführungsrunde, bei der die Institutionen sich kurz vorstellen und danach kannst du direkt ins Gespräch kommen und bekommst individuelle Unterstüzung. Alle Infos gibt´s auch nochmal hier: Alternativenmesse

Ausbildung in Teilzeit für junge Mütter

Wir haben aktuell noch einige, wenige Plätze für die assistierte Ausbildung in Teilzeit für junge Mütter frei!  Egal ob du eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, zur Mechatronikerin oder zur Friseurin anstrebst oder noch gar nicht genau weißt, wohin es gehen soll – hier bist du genau richtig!

Was das überhaupt ist…? Eine Unterstützung, die dich von der Suche nach einem Platz bis zur Abschlussprüfung kontinuierlich begleitet! Konkret bieten wir dir:

  • Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Vermittlung und Begleitung von Praktika
  • Hilfe bei der Organisation der Kinderbetreuung
  • Auffrischen von Deutsch, Mathe und EDV-Kenntnissen

Was du dafür mitbringen musst: Du hast ein oder mehrere Kinder, bist nicht älter als 26 Jahre, hast einen Hauptschulabschluss oder einen anderen Schulabschluss, aber keine Berufsausbildung und bist Kundin beim Jobcenter, beziehst also ALG II.

Genau richtig für dich? Dann melde dich bei uns! Hier findest du den Flyer

VbFF e.V., Nadine Neidert, 069/79509937, n.neidert@vbff-ffm.de