Raketenstart ins neue Jahr!

Bis zum 11.01.2021 können Sie sich für die Frühjahrhochschule meccanica feminale MF21 anmelden!

Die MF21 mit dem Schwerpunktthema Luft- und Raumfahrttechnik findet vom 23.02. bis 27.02.2021 online statt. Die Keynote hält Prof. Dr. Sabine Klinkner von der Universität Stuttgart. Anmelden können Sie sich hier.

Wenn Sie sich eher für Informatik interessieren:
der „Call for lectures“ für die Sommerhochschule informatica feminale (27.-31.07.2021) endet auch am 11.01.2021. Weitere Informationen und das Call for Lectures -Formular finden Sie hier.

Eine gute Zeit zwischen den Jahren

Liebe MINA-Blog-Leser*innen,

Dieses Jahr war leider kein leichtes. Trotz aller Schwierigkeiten wünschen wir euch, dass ihr die Zeit zwischen den Jahren für euch nutzen könnt, um auch auf die schönen Dinge zu schauen, die in diesem Jahr passiert sind. Und um einen hoffnungsfrohen Blick auf das jahr 2021 zu werfen.

Wenn wir euch dabei berufliche Unterstützung wünscht, dann habt ihr dieses Jahr noch bis zum 23. Dezember die Gelegenheit einen Termin mit uns zu vereinbaren. Wir klären mit euch, die für euch anstehenden Fragen, helfen euch bei Bewerbungen und coachen euch für Vorstellungsgespräche. So könnt ihr mit uns eure beruflichen Ziele für das Jahr 2021 (und die kommenden Jahre 🙂 ) planen und wir unterstützen euch auf dem Weg dahin.

Termine gibt’s unter:  069 / 79 50 99-39, -41 und -52 !

Ansonsten sind wir dann wieder ab dem 04. Januar 2021 für euch da.

Genießt die kommende Zeit zwischen den Jahren.

Alles Gute wünscht euch euer MINA-Team!

Am Freitag 18.12.2020 ab 18h Lesung mit Eva Klocke im JuLe-Treff

Veranstaltungsreihe: Come Together digitaler Lese- und Gesprächsabend mit dem JuLe-Treff

Warum sind Protagonist*innen in der Literatur immer heterosexuell?

Das es auch anders geht und Frauen* in Büchern Frauen* lieben können und queere Lebensweisen sichtbar werden, möchte der JuLe-Treff euch mit seiner Lesereihe: „Come Together“ präsentieren. Hierzu hat der JuLe Treff drei Autor*innen eingeladen, die aus ihren aktuellen Büchern lesen und euch Einblicke in queere und lesbische Themen geben werden.

Diese Veranstaltung ist für lesbische, bi-, pan- und asexuelle, queere Mädchen* und junge Frauen* +queere, nicht-binäre und Trans*Personen, die sich dem weiblichen*/lesbischen* Spektrum zugehörige fühlen. Zwischen 12 und 27 Jahren.

Die Reihe beginnt am 18.12.2020 um 18h mit der Lesung von „Immuna X“ von Eva Klocke:

Ein halbes Jahrtausend von heute kämpft Drea zwischen den Trümmen untergegangener Zivilisationen um ihr Leben. Gleichzeitig wird ihre Heimat von mehreren Tragödien erschüttert. Die Fassaden der Gesellschaft geraten ins Bröckeln und ein ungleiches Trio findet zusammen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Mit ihrem Debüt-Roman „Immuna X“ nimmt Eva Klocke euch in eine postapokalytische Science-Fiktion-Welt mit und zeit uns Queerness in der Literatur.

Wo: Im JuLe-Treff via Zoom und Facebook (je nach Corona-Situation)

Anmeldung an: jule@libs.w4w.net oder direkt an die Social Media-Accounts des JuLe Treffs.

Weitere Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe:

Am Freitag: 05.02.2021 ab 18 Uhr Alicia Zett und Cha

Am Freitag: 19.02.2021 ab 18 Uhr Lina Kaiser

Viel Spaß wünscht euch euer MINA-Team!

Projekt zur beruflichen Orientierung und zum Einstieg in sozialpädagogische Berufe

Du bist unter 30 Jahre alt und arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit betroffen und bist motiviert andere Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen sozialpädagogisch zu unterstützen? Dann könnte dieses Projekt etwas für dich sein.

Der Kurs möchte jungen Frauen in besonderen Lebenslagen die Möglichkeit bieten, in einem der sozialpädagogischen Berufsbereiche Krippe, Kindergarten, Schulkindbetreuung als pädagogische Zusatzkraft arbeiten zu können und eine Orientierung für eine Ausbildung in einem sozialpädagogischen Beruf zu erhalten (z.B. Sozialassistentin, Erzieherin).

Voraussetzung für einen Einstieg in eine spätere Ausbildung zur Sozialassistentin sind der Realschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Der Lehrgang ist auf 12 Monate für max. 15 Teilnehmerinnen ausgelegt und möchte die Teilnehmerinnen in ihren Kompetenzen fördern, Grundwissen für den beruflichen Alltag vermitteln und sie in den Berufseinstieg bzw. -wiedereinstieg begleiten. So soll der Einstieg in sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Institutionen erleichtert werden und zum Arbeiten nach Anweisung, sowie in begrenzten Umfang verantwortlich tätig zu sein, befähigen. Im Anschluss des Lehrgangs haben die Teilnehmerinnen unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit in eine berufsqualifizierende Maßnahme übergehen zu können, wie z.B. in eine Ausbildung zur Sozialassistentin an einer Berufsfachschule oder in eine Arbeitstätigkeit. Eine Nachbetreuung wird angeboten.

Module des Lehrgangs sind:

  • Schaffung der sozialen Rahmenbedingung für die Aufnahme einer Arbeit,
  • Sprachförderung,
  • Bewerbungstraining
  • Stärkung der emotionalen Eigenkompetenzen/ Selbstbewusstsein,
  • Lernort Praxis, theoretische Grundlagen der Sozialpädagogik und-pflege
  • Ernährung und Haushaltsführung,
  • Medienkompetenzen

Die Konzeption des Kursinhaltes orientiert sich an Merkmalen des Lehrplans der Ausbildung zur Sozialassistent*in

Für junge Mütter organisiert der Evangelische Verein für JUGEND SOZIAL ARBEIT bei Bedarf die Kinderbetreuung.

Ab sofort kann sich angemeldet werden. Hierzu meldest du dich telefonisch bei Evelyn Rogowski:  01776566916 oder per Mail: evelyn.rogowski@frankfurt-evangelisch.de

Wenn du außerdem noch Fragen zu deiner beruflichen Zukunft hast oder Hilfe bei deiner Bewerbung brauchst, dann komm zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht dir dein MINA-Team!

Traum Auslandsaufenthalt? Jugendbildungsmesse online am 05.12.2020

Du träumst schon länger von einem Auslandsaufenthalt? Dann ist die Jugendbildungsmesse am 05.12.2020 genau das Richtige für sich! Dieses Jahr kann es zwar leider nicht, wie geplant, am Gymnasium in Riedberg stattfinden. Dafür hast du aber die Möglichkeit dich hier online zu registrieren und dich am Donnerstag zwischen 10 und 14 Uhr direkt von deinem Tablet/Computer/Smartphone aus über Themen wie zum Beispiel Schüleraustausch, Sprachreisen, Freiwilligenarbeit, Au-Pair, Work & Travel, Praktika und Studium im Ausland zu informieren.

Darüber hinaus bietet dir die JuBi die Gelegenheit, dich zu verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten wie Stipendien und AuslandsBAföG beraten zu lassen. Und im Rahmen der JugendBildungsmesse werden zahlreiche WELTBÜRGER-Stipendien für Auslandsaufenthalte ausgeschrieben.

Alle weitern Infos zur Jugendbildungsmesse am 05.12.2020 findest du hier.

Der Eintritt zur Messe ist frei!

Wenn du außerdem noch Fragen zu deiner beruflichen Zukunft hast oder Hilfe bei deiner Bewerbung brauchst, dann komm zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht dir dein MINA-Team!



Anlaufstellen für Opfer von rechter und rassistischer Gewalt

Bis zum Beginn dieses Jahres wurde rechte und rassistische Gewalt in Hessen nicht aus zivilgesellschaftlicher Perspektive, sondern nur von Behörden gemessen. Dadurch blieb Vieles ungesehen und wurde nicht als rechts und rassistisch motiviert eingestuft.

Bei der Bildungsstätte Anne Frank (BS) gibt es seit Anfang des Jahres eine Online-Meldestelle, bei der Opfer oder Zeug*innen von rechter und rassistischer Gewalt, diese Fälle anonym melden können. Sofern die meldende Person die Option klickt, wird der Fall in einer Chronik veröffentlicht. Dies dient der Sichtbarmachung von rechter Gewalt in Hessen, deshalb ist es wichtig, dass alles gemeldet wird! Alle wichtigen Informationen hierzu findest du hier.
Weiterhin stehen Betroffenen die Beratungsstellen response und ADiBe zur Verfügung (ebenfalls von der Bildungsstätte Anne Frank), um z.B. einen besseren Umgang mit dem Vorfall zu finden oder rechtliche Schritte einzuleiten.

Bitte denkt daran, dass auch Zeug*innen melden können!

Ruf einfach an!

Aktionswoche vom 16. bis 20. November 2020

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, das Jugendjobcenter und die städtische Jugendberufshilfe laden gemeinsam alle Jugendlichen dazu ein, sich individuell beraten zu lassen.

Von Montag, 16. November bis Freitag, 20. November sind sie täglich von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr für alle Schülerinnen, Eltern und andere Ausbildungsinteressierte erreichbar.

Agentur für Arbeit Frankfurt am Main: 069 2171 2171

Jugendjobcenter in Frankfurt: 069 59769 886

Jugendberufshilfe des Jugend-und Sozialamtes in Frankfurt: 069 59769 107

Sie beantworten alle Fragen zu den Themen Ausbildung, Studium und weitere Alternativen, informieren über bestehende Ausbildungschancen und vermitteln offene Ausbildungsstellen.

Das Ziel: Noch in diesem oder nächsten Jahr eine Ausbildung beginnen!

Also: Ruf einfach an!

Mein NEIN meint NEIN!

Hingucken, einmischen, NEIN sagen! Sexistische Diskriminierung kann überall passieren, aber wie gehen wir damit um?

Der Comic zeigt dir nicht nur Situationen, in denen sich Sexismus oft zeigt, sondern vor allem auch wie du damit umgehen kannst, wenn du selbst oder andere betroffen sind. Wir finden: Ein schöner Comic, der Mut macht. Mut laut zu sein. Mut sich Platz zu verschaffen. Mut sich zu zeigen wie man ist. Mut für andere einzustehen. Mut zu sagen NEIN!