Studieren in Frankfurt am Main – MainStudy Messe

Du willst studieren. Am Liebsten in Frankfurt. Aber welcher Studiengang ist der Richtige für dich? Welche Uni bietet dir genau das, was du dir vorstellst? Wie sieht Forschung eigentlich aus? Und was bedeutet überhaupt praxisorientiertes Studieren…?

Ziemlich viele Fragen kommen auf, wenn du dich für eine Studium entscheidest. Auf der MainStudy 2018 hast du die Möglichkeit direkt in den Hörsälen der 5 Hochschulen in Frankfurt und Offenbach dich über Studiengänge, Zulassungsvoraussetzungen und Studienfinanzierung zu informieren. Vielleicht triffst du ja auch direkt zukünftige Dozierende und kannst schon Kontakte knüpfen?!

Das Ganze ist natürlich kostenlos und findet vom 22.01-25.01.2018 statt. Das Programm kannst du direkt hier runterladen: -> Programm MainStudy_2018

Women´s Memories – *Veranstaltungstipp*

Heute möchten wir euch eine ganz besondere Ausstellung ans Herz legen. Selbst aus Syrien geflüchtet, arbeitet die Künstlerin Bissane Al Charif die Geschichte von Migration und Flucht, von Familie und Heimat mit Tonausschnitten, Filmen und Fotografien die Geschichten acht aus Syrien vertriebener Frauen auf.

Die Frauen erinnern sich an ihren Weg, sprechen über Dinge, die sie mitgebracht haben oder zurücklassen mussten. Sie sprechen auch über den Riss, der seitdem ihr Leben bestimmt.

Die Ausstellung ist kostenlos und findet vom 18.01. -27.01.2018 im Mousonturm statt. Weitere Infos bekommt ihr hier: KLICK

Feministische Selbstbehauptung – mit Power ins neue Jahr!

Es starten wieder neue Kurse im WenDo! Vom 22.1 – 19.2.2018, jeweils 20.00 – 22.00 Uhr. Außerdem am 27. + 28.1.2018, jeweils 10.00 – 15.00 Uhr
Wochenend-Grundkurs WenDo

„Es werden einfache, effektive Techniken der feministischen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung geübt. Dazu gehören das Spüren der eigenen Körperkraft, Wahrnehmung und Intuition sowie Brüll- und Stimmübungen, Rollenspiele und Entspannung. Elemente aus Ju-Jutsu, Judo, Karate und Ki fließen mit ein. Genauso wichtig sind Austausch und Spaß am Trainieren mit verschiedensten Frauen. Egal ob groß oder klein, alt oder jung, dick oder dünn, sportlich oder bequem: Hier kann jede ohne jahrelanges Kampfsporttraining lernen, bedrohliche Situationen frühzeitig zu erkennen und sich zu wehren oder einzugreifen.“ Quelle

Infos und Anmeldung gibt´s hier: KLICK

Kunst am Sonntag – kreativ & international

Du hast Lust einfach mal deiner Kreativität freien Lauf zu lassen? Neue Ideen und Inputs zu bekommen und dich künstlerisch auszudrücken?

Dann ist dieser Veranstaltungstipp vielleicht genau das Richtige für dich! Frauen aus aller Welt, mit oder ohne Migrations- und Fluchterfahrung können sich hier austauschen, vernetzen, Spaß haben und sich kreativ dem Thema „Mein Leben – politisch?!“ auseinandersetzen. Kinderbetreuung ist im Preis von 20 Euro inbegriffen.

Facts: Jeweils am Sonntag, den 14.01. und 28.01. von 10:00-15:00, Höhenstraße 44, 60385 Frankfurt am Main (Bornheim)

Weitere Infos und die Anmeldung findest du hier: KLICK oder direkt hier: Marlene König, mk@infrau.de, 069 451155

meccanica feminale 2018 – jetzt anmelden!

Die meccanica feminale ist unser Tipp für Studentinnen und interessierte Frauen aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und dem Wirtschaftsingenieurwesen. Aber auch, wenn du noch gar nicht genau weißt, was du studieren möchtest – hier findest du alle Infos, kannst tolle Kontakte knüpfen und dich ausprobieren.

Von Roboterprogrammierung über Schlagfertigkeitstraining bis zur Virtual Reality – hier findest du viel mehr, als du auf den ersten Blick vermuten würdest!

Kursübersicht und Anmeldung findest du hier: KLICK

Aleisha – die Geschichte einer Heldin

Ganz neu anfangen, so richtig durchstarten und alles verändern. Jetzt ist wieder die Jahreszeit, in der solche Gadanken auftauchen… Wer hat sie nicht, die guten Vorsätze für das neue Jahr?

Aber grade wenn es um den Beruf und die Ausbildung geht, haben viele doch eine ziemliche Angst einen Schritt aus dem Bekannten, dem Vertrauten zu wagen. Weil etwas Neues immer erstmal verunsichert, weil wir nicht wissen, wie es dann wirklich wird, ob es sich lohnt…

In genau dieser Position ist auch Aleisha – Protagonistin eines Vlogs, der die alleinerziehende junge Mutter bei ihrem Weg beruflich nochmal richtig durchzustarten begleitet. In 10 Folgen, die ehrlich zeigen, dass der Weg nicht immer einfach ist. Aber dass es sich lohnt, den Mut aufzubringen. Alle Folgen findest du hier: KLICK

Dir geht es ähnlich? Wir unterstützen dich dabei! Vereinbare einen Beratungstermin, schreib uns eine Mail oder kommentiere hier unter dem Beitrag – diesen Weg musst du nicht alleine gehen!

Fertig mit dem Studium – und jetzt?

Dein Studium hast du abgeschlossen, aber noch keine wirkliche Idee, wo und wie es für dich weiter gehen soll?

Das geht Vielen so! Gerade Studienfächer in den Kultur-, Geistes- und Sozialwisschenschaften haben erst einmal kein klares oder einheitliches Berufsbild. Was erst einmal vielleicht beängstigend wirkt, bringt aber auch eine Vielzahl an Chancen und Möglichkeiten mit sich.

„Angesichts aktueller Herausforderungen einer globalisierten Welt mit ihrer kulturellen Vielfalt sind die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften deutlicher gefragt denn je“, stellt Johanna Wanka, ihres Zeichens Bundesforschungsministerin und Mathematikerin fest. „Sie liefern einen unverzichtbaren Beitrag für das Verständnis der gesellschaftlichen Gegenwart in Deutschland, Europa und weltweit, arbeiten an der Erschließung und Bewahrung des kulturellen Erbes mit und tragen zur Wertschätzung und Verwirklichung von Vielfalt und Zusammenhalt bei.“

Den ganzen Artikel, und warum du dich als Absolventin dieser Fächer ruhig ganz selbstbewusst als Problemlöserin bezeichnen darft, findest du hier: KLICK

Alles schön und gut, aber du bist immer noch genauso schlau wie vorher? Dann hilft dir vielleicht der Berufstest von ZEIT Campus weiter. In nur 15 Minuten kannst du hier ganz konkrete Vorschläge bekommen, die zu deinem Persönlichkeitsprofil passen. Natürlich komplett kostenlos! KLICK

Konflikte am Arbeitsplatz – wenn Generationen aufeinander treffen!

Wenn verschiedene Generationen aufeinander treffen kann es schon mal ordentlich krachen.

Die Kommunikationstrainerin Ursula Wawrzinek erklärt, wie es trotzdem gelingen kann. Denn die Zeiten, in denen du dich als neue, junge Kollegin erst einmal stillschweigend unterordnen musstest sind – zum Glück – lange vorbei!

„Wenn man früher als junger Mensch in ein Team gekommen ist, dann hat man sich zunächst zurückgehalten. Es gab gewisse Anstandsregeln, man passte sich an, fragte viel, folgte den Anweisungen und ordnete sich unter. Das ist heute nicht mehr so. Da kommt schon mal der selbstbewusste Praktikant in den Raum und schließt das Fenster, bevor er anfängt zu arbeiten, weil ihm kalt ist.“ Ursula Wawrzinek

1. Es gibt keinen Altersbonus! Am Arbeitsplatz sind alle Kolleg_innen absolut gleichberechtigt, egal man schon seit 20 Jahren oder erst seit letztem Montag dort arbeitet.

2. Auf die Wortwahl achten! Kolleg_innen, die gleichberechtigt sind, haben sich gegenseitig nichts vorzuschreiben. Dementsprechend sollte auch der Befehlston lieber nicht angeschlagen werden.

Den ganzen Artikel findest du hier: KLICK