Nach der Schule erstmal raus aus dem Alltag? Freiwilligendienste im In – und Ausland

Im Onlineangebot „Freiwilligendienste in Deutschland, Europa und weltweit“ informiert die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Frankfurt über die zahlreichen Möglichkeiten und beantwortet offene Fragen.

Sich ausprobieren und Gutes tun – In einem Freiwilligendienst können sich Jugendliche engagieren, dabei erste Berufserfahrungen sammeln und Zeiten zwischen Schule und Ausbildungs- oder Studienbeginn sinnvoll überbrücken.

Am Donnerstag, dem 24. Juni 2021 von 14:00 – 16:00 Uhr, bietet Dieter Leonhard, Berufsberater bei der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main deshalb allen Interessierten eine Online-Infoveranstaltung zum Thema „Freiwilligendienste in Deutschland, Europa und weltweilt“ an. Mit dabei: Anbieter DRK Volunta, Frauke Lehmann, die ihre Angebote vorstellt sowie ehemalige Freiwillige, die von ihren eigenen Erfahrungen in der Praxis berichten. Im Anschluss können offene Fragen geklärt und auch individuelle Beratungstermine zur Berufsorientierung vereinbart werden.

Anmeldungen können bis zum 23.Juni mit einer E-Mail mit Betreff: „Freiwilligendienste“ an Frankfurt-Main.Berufsberatung@arbeitsagentur.de gerichtet werden. Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltung bekommen die Teilnehmenden dann am Tag vor der Veranstaltung via E-Mail zugesendet. Besteht der Wunsch nach einer persönlichen Beratung, kann dies auch gerne schon bei der Anmeldung mit angegeben werden.

Ein Gedanke zu „Nach der Schule erstmal raus aus dem Alltag? Freiwilligendienste im In – und Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.