Archiv der Kategorie: Finanzierung

Bildungsprämie – finanzielle Unterstützung bei der beruflichen Weiterbildung nutzen!

Wusstet Ihr, dass es in Deutschland eine Möglichkeit gibt     finanzielle Unterstützung bei beruflichen Weiterbildungen zu beantragen?! Hier sind die Bedingungen:

Einen Prämiengutschein für berufliche Weiterbildung – einschliesslich der Kosten eventueller Prüfungen – können Erwerbstätige* erhalten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Einkommen nicht über 20000 EUR (bzw. 40000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) liegt. Auch Mütter und Väter in einer Elternzeit oder Ruheständler*innen mit Nebentätigkeit können einen Gutschein erhalten. Die Höhe des Prämiengutscheins beläuft sich auf maximal 50 % der Weiterbildungskosten und maximal 500,00 EUR. Die Höhe der Gesamtkosten einer Weiterbildung spielt dabei keine Rolle. Außer in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Hier werden nur Weiterbildungsteilnahmen gefördert, deren Gesamtkosten nicht über 1000,00 EUR liegen. Entscheidend ist aber nicht, in welchem Bundesland die Antragsteller*in wohnt, sondern in welchem Bundesland die Weiterbildung durchgeführt wird. Voraussetzung für die Förderung ist die – vor dem Beginn der Weiterbildung erfolgende – Inanspruchnahme einer Beratungsstelle, die dann auch den Prämiengutschein ausgibt.

Diese Beratungssstellen findet Ihr unter http://www.bildungspraemie.info.

Equal Pay Day: heute am 18.03. auf dem Römerberg

21 % Lohnlücke durchschnittlich zu Lasten der Frauen in Deutschland – umgerechnet 77 Tage, die Frauen im Jahr umsonst arbeiten

Das ist ein Skandal.

Daher gibt es heute am Montag dem 18.3 auf dem Römerberg Alte Nicolaikirche eine Straßenaktion zum Equal Pay Day.

Wir freuen uns, wenn ihr den Flashmob um 16.00 Uhr mit Eurem Erscheinen mit roten Taschen unterstützt.

Wir sind ein Aktionsbündnis „Equal Pay Day“, angehörig u. a. VbFF, Frauenreferat, Care Revolution, BPW, EVA, IGBAU, Verbände, Frauenbildungsträger etc.

Natürlich geht es nicht nur um Lohngleichheit, sondern auch um faire Verteilung von bezahlter / unbezahlter, unsichtbarer Arbeit, um Aufwertung der Arbeit die Frauen leisten etc.

Alle können mitmachen beim talk auf dem roten Sofa!

Infos zur Straßenaktion und zum talk auf dem roten Sofa auf der Frankfurtseite:

https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=8440&_ffmpar%5b_id_inhalt%5d=35192527

und auf den Seiten der jeweiligen Aktionspartner*innen.

Viel Spaß und Empowerment wünscht Euch das MINA Berufsberatungsteam!

Kind, lern was Bodenständiges

Viele, die kurz vor dem Schulabschluss stehen, müssen sich überlegen, wie es weitergehen soll. Soll ich eine Ausbildung machen? Oder doch lieber studieren?

girl-491623_1920

Besonders für Jugendliche, die als erste in der Familie das Abitur machen, gestaltet sich die Orientierung besonders schwer. An wen wende ich mich, wenn ich Fragen habe? Was bedeutet studieren eigentlich? Was muss ich da tun? Was sind die Vor- oder Nachteile im Vergleich zu einer Ausbildung? Kann ich mir das überhaupt leisten? Bin ich gut genug?

Wer niemanden in der Familie hat, der oder die auch studiert hat, fühlt sich oft außen vor und traut sich gar nicht, an ein Studium zu denken. Aber weil es immer mehr AbiturientInnen gibt und folglich auch immer mehr, die als erste in der Familie studieren, gibt es auch immer mehr Angebote für genau diese Zielgruppe – die „Arbeiterkinder“.

Beratung, Mentorinnen, ein riesiges Netzwerk anderer „Arbeiterkinder“ an Universitäten und zusätzliche Informationen, welche Hilfen dir für deinen Einstieg zur Verfügung stehen, findest du unter www.arbeiterkind.de.

 

Zwischen Kita und Campus – Studiumsalltag mit Kind

Von wegen lange schlafen, mit Freunden Kaffee trinken und WG Parties feiern. Für junge Eltern bedeutet Studieren eine Herausforderung. Ob geplant oder ungeplant, mit Kind heißt es dann früh aufstehen, Kind(er) wecken, anziehen, Frühstück machen, Tasche packen. Mit Kind in den Hörsaal? Fehlanzeige. Ein Kind will spielen, muss weinen, macht Lärm. Da kommt es schon einmal vor, dass Mama oder Papa aus dem Seminar schleichen muss. Mama und Papa (oder Mama und Mama, Papa und Papa….) müssen sich abwechseln, sofern möglich. Oder es muss Betreuung her. Aber was wenn der Kindergarten zu hat? Was wenn Oma und Opa krank sind? Wenn der Babysitter nicht ans Telefon geht?

StudiMit Kind am PCerende Eltern müssen ordentlich Disziplin an den Tag legen. Vorlesungszeiten, Arbeitszeiten, Kitazeiten, und dann noch ein Haushalt, Einkäufe, Arzttermine. Seminare wollen vorbereitet werden, Texte gelesen, Hausarbeiten geschrieben. Oft bedeutet das Arbeit und ein straffer Zeitplan von früh bis spät. Viel Freizeit bleibt da nicht, und wenn doch, ist man meist zu müde um sich mit Freunden zu treffen oder etwas zu unternehmen. Außerdem ist Studieren nicht gerade ein Geldsegen und ein Kind braucht auch so einiges zum Leben.

Zwischen Kita und Campus – Studiumsalltag mit Kind weiterlesen

Frankfurts Messe für Wanderlustige

Am 27.02.2016 findet in der Liebigschule in Frankfurt eine kostenlose Informationsmesse für junge Menschen mit Ferhnweh statt. Austauschmesse Frankfurt

Auf der SchülerAustausch-Messe kannst du dich nicht nur  über Schlaufenthalte, Internate oder Colleges, sondern auch über Sprachreisen, Feriencamps oder Praktika im Ausland informieren. Auch wenn du im Ausland studieren willst oder wenn du dich für Au Pair, Freiwilligendienste oder Work and Travel interessierst, kannst du hier Antworten auf deine Fragen finden. Erkundige dich über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten und tausch dich mit anderen über Erfahrungen und Ideen aus!

Mehr Informationen gibt es auf dem Flyer: 2016.02.27_Frankfurt_Flyer

Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement

Wenn du für August 2016 einen Ausbildungsplatz im Bürobereich suchst und in Frankfurt wohnst, wenn du selbst oder deine Eltern nicht aus Deutschland kommen und du nicht älter als 27 Jahre alt bist, dann komm zum VbFF!!!

Lerne im Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V.140210_Flyer_BP-1 den Beruf der Kauffrau für Büromanagement und erhalte Unterstützung bei der Suche nach einem Kooperationsbetrieb. Dort absolvierst du die praktischen Anteile der Ausbildung, während du in reinen Mädchen- und Frauengruppen des VbFFs die Angebote für Nachhilfe und Prüfungsvorbereitung nutzen kannst sowie Rat und Begleitung beim Bewältigen von persönlichen, schulischen oder beruflichen Schwierigkeiten bekommst! Mehr Infos gibt es hier: Flyer_BP

 

Selbstbestimmtheit erlangen, Perspektiven eröffnen, Schulabschlüsse nachholen!

Ohne Ausdauer, Kreativität und einen starken inneren Antrieb sind die neuen Schritte Frau mit Buchnicht zu schaffen. Aber mit dem Stipendienprogramm SABA der Crespo Foundation erhaltet ihr Unterstützung auf eurem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft! Jährlich werden ca. 20 Migrantinnen aus dem Rhein-Main-Gebiet gefördert: Wenn ihr zwischen 18 und 36 Jahre alt seid und bei einem anerkannten Bildungsträger einen kostenpflichtigen Haupt-/Realschulabschluss oder das Abitur nachholen wollt, könnt ihr euch bewerben! Unterstützung erhaltet ihr z.B. durch die Übernahme von Schul-, Fahrt- und Kinderbetreuungskosten, Beratung bei der Berufs- und Lebenswegplanung, Bildungsgeld sowie regelmäßige Bildungsworkshops und Gruppentreffen. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich im März/April statt, das Stipendium startet nach den Sommerferien im August 2016. Mehr Informationen findet ihr hier: Ausschreibung SABA_2016

JugendBildungsmesse

Wenn junge Hessinnen das Fernweh plagt

JugendBildungsmesse in Frankfurt informiert über AuslandsaufenthalteFlyer_JUBi_Frankfurt_A5_2015

Ein Schuljahr in den USA, eine Sprachreise nach Spanien, Work & Travel in Australien oder Freiwilligenarbeit in Südafrika – es gibt unzählige Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte während der Schulzeit oder nach dem Schulabschluss. Bei der Planung stellen sich viele Fragen: Wann und wie lang soll es ins Ausland gehen? Welche Programme und Anbieter kommen infrage? Sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme erfüllt? Mit welchen Kosten ist zu rechnen? Wie lässt sich der Auslandsaufenthalt finanzieren?

Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen rund um das Thema Auslandsaufenthalte bietet die JugendBildungsmesse „JuBi“, die am Samstag, den 28. November 2015, von 10 bis 16 Uhr im Gymnasium Riedberg in Frankfurt stattfindet. Der Eintritt ist frei. JugendBildungsmesse weiterlesen