Online kostenlos Deutsch lernen!

Heute stellen wir euch zwei sehr gute Möglichkeiten vor online Deutsch zu lernen, egal auf welchem Niveau. Und das natürlich vollkommen kostenlos.

  1. Goethe-Institut: Um das Angebot nutzen zu können, müsst ihr euch per Mail registrieren. Das war´s dann aber auch schon. Es stehen interaktive Lernmodule zu den einzelnen Niveaus zu Verfügung (A1, A2, B1 usw.). Dazu gibt es auch ein Forum, in dem ihr diskutieren könnt und eine Chatfunktion. Deutschlehrer können bei Bedarf kontaktiert werden. Hier der Link: KLICK
  2. Deutsche Welle: Ohne Anmeldung könnt ihr hier eine Vielzahl von Funktionen nutzen, z.B. den Vokabeltrainer für unterwegs im Podcastformat oder Hörbücher, die besonders das Verstehen üben. Beides für iTunes oder als RSS-feed kostenlos zum sofortigen Anhören. Es gibt zudem komplette Kurse zum Download mit Übungen zum Hörverstehen, Satzbau und Grammatik für die Stufen A1, A2 und B1. Sodass ihr online und offline bestens ausgerüstet seid!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lernen! Übrigens auch super als Hilfe für Familienmitglieder oder Freunde – sharing is caring.

Du möchtest doch lieber offline und persönlich Unterstützung? Dann melde dich gerne telefonisch oder per Mail bei uns. In einem Beratungsgespräch können wir ganz individuell auf deine Fragen eingehen.

Schülerinnenpraktikum bei der Stadt Frankfurt

Als Schülerin hast du die Möglichkeit für 2-3 Wochen ein Praktikum bei der Stadt Frankfurt zu machen. Eine Vielzahl an Einblicken in Berufe in der Verwaltung oder IT sind möglich. Aber kennst du auch all die Ämter, bei denen das möglich ist? Wir stellen dir heute einige vor, von denen du vielleicht noch nichts gehört hast.

  • Stadtentwässerungsamt
  • Grünflächenamt
  • Amt für Kommunikations- und Informationstechnik
  • Sportamt
  • Stadtbücherei Frankfurt
  • Volkshochschule Frankfurt

Einen Überblick über die Ansprechpartner findest du hier: KLICK

Benötigst du Unterstützung bei der Bewerbung? Melde dich bei uns und vereinbare einen Beratungstermin – telefonisch oder per Mail.

Kommt alle zur Feier des Internationalen Mädchen*tags am Freitag den 09. Oktober 2020!

Am Freitag den 09. Oktober 2020 ist es wieder so weit.

In Frankfurt wird der Internationale Mädchen*tag gefeiert. Bei der diesjährigen Kundgebung von 14-16 Uhr auf dem Goetheplatz kannst du mit andern Mädchen* und jungen Frauen* für deine und eure Rechte deine Stimme erheben. Alle wichtigen Informationen findest du hier und auf Instagram hier!

Auch wenn wenn durch Corona vieles gerade anders ist, haben wir Bedürfnisse und Forderungen, die wir mit anderen teilen wollen. Es gibt weiterhin Rassismus, teure Mieten, zu kleine Wohnungen, Gewalt gegenüber Kindern/Mädchen*/Frauen*, ungleiche Bildungschancen usw.!

Was beschäftigt Dich als Mädchen*oder junge Frau* in Zeiten von Corona? Was brauchst Du und worauf hast du kein Bock (mehr)?

Komm zum Internationalen Mädchen*tag und erhebe deine Stimme.

Einen schönen Tag wünscht dir dein MINA-Team!

Berufsberatungs-Hotline

Nächste Woche sind Herbstferien. Für dich eine gute Zeit um dich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie es nach der Schule weitergehen kann.

Das Berufsberaterteam der Agentur für Arbeit Frankfurt ist Ansprechpartner für alle Jugendlichen, junge Erwachsene, Eltern und Lehrkräfte an Schulen, die sich rund um die Themen Berufs- und Studienwahl beraten lassen möchten.

Für die Herbstferien haben sie eine spezielle „Berufsberatungs-Hotline“ eingerichtet, damit du schnell und unkompliziert deine Fragen zu deiner beruflichen Zukunft stellen kannst.

Unter der Telefonnummer (069) 2171 2171 sind die Berufsberaterinnen und Berufsberater jetzt in den Herbstferien an allen Werktagen von 9:00 bis 15:00 Uhr direkt als Ansprech- und Gesprächspartner erreichbar.

Außerhalb der Servicezeiten können eine Nachricht und eine Telefonnummer für den Rückruf hinterlassen werden, damit die Berufsberatung so schnell wie möglich den persönlichen Kontakt herstellen kann.

Selbstverständlich sind wir auch vom MINA-Team wie immer für dich da. Ruf uns einfach unter dieser Nummer an 069 / 79 50 99-39 oder -41 und vereinbare einen Termin für eine direkte oder eine live-online Beratung.

Wir freuen uns auf dich und wünschen dir eine schöne Herbstzeit! Dein MINA-Team.

FÖJ – 12 Monate für die Umwelt in Hessen!

Umweltschutz, Klimawandel, nachhaltige Entwicklung – kaum ein anderes Thema ist so zukunftsrelevant! Und du kannst dich nach der Schule für volle 12 Monate dem widmen, mit dem freiwilligen ökologischen Jahr in Hessen.

Dabei gibt es in ganz Hessen verteilt vielfältige Einrichtungen, bei denen du dein FÖJ machen kannst. Mögliche Einsatzbereiche sind dabei:

  • Landwirtschaft, Tierpflege
  • Forst, Landschaftspflege, Garten
  • Umweltbildung, Pädagogik
  • Verwaltung, Planung, Öffentlichkeitsarbeit
  • Wissenschaft, Forschung, Technik

Das FÖJ richtet sich an Menschen mit abgeschlossener Schulpflicht von 16 bis 26 und wird monatlich vergütet. Weitere Infos und freie Stellen findest du hier: KLICK

Ausgestorbene Berufe

Ok, klar, die Digitalisierung verändert viel im Berufsleben, aber auch vor Internet und Co. sind Berufe immer mal wieder verschwunden… Zum Glück? Find´s raus!

  1. Ameislerin: Die Ameislerin sammelte Ameisenlarven, trocknete sie und verkaufte sie dann als Vogelfutter. Lange Socken waren Pflicht, um sich vor den Bissen zu schützen. Nicht dein Traumjob? Unserer auch nicht…
  2. Kaffeeriecherin: Im 17. Jahrhundert war Kaffee noch sehr wertvoll und mit hohen Zöllen belegt, weswegen der Schmuggel besonders lukrativ war. Kaffeeriecherinnen mussten mit ihren feinen Nasen versuchen den Betrügern auf die Schliche zu kommen.
  3. Rohrpostbeamtin: Schneller als ein Brief per Postkutsche und definitiv noch vor der Erfindung der Email – das unterirdische System von Rohren, durch das Briefe per Luftdruck transportiert wurden. Die Rohrpostbeamtin gab es bis in die 80er Jahre. Kaum zu glauben, oder?

Was mit Tieren…?

Heute stellen wir dir drei Berufe vor, bei denen du mit Tieren zu tun hast und von denen du wahrscheinlich noch nie etwas gehört hast… Fertig? Los geht´s:

  1. Veterinärmedizinisch-technische Assistentin: Die schulische Ausbildung geht über 3 Jahre und qualifiziert dich anschließend für vielfältige Labortätigkeiten in der Mikrobiologie, Zoologie und bei TierärztInnen. Mehr Infos gibt´s hier: KLICK
  2. Präparationstechnische Assistentin: Auch dieses schulische Ausbildung geht über 2- 3 Jahre. Es gibt verschiedene Schwerpunkte, aus denen du wählen kannst, z.B. Biologie, Medizin oder Geologie. Wenn du schon einmal im Museum warst und dabei Präparate oder Rekonstruktionen von Pflanzen, Tieren oder Menschen gesehen hast – dann weißt du schon, wohin hier die Reise geht. Zugegeben, ein ungewöhnlicher Beruf, aber vielleicht ja genau das Richtige für dich? KLICK
  3. Landwirtin: Dein eigenes Obst und Gemüse anbauen, Tiere halten und das Essen, das auf deinen Teller kommt, selbst erzeugen – das geht auch, wenn deine Familie keinen eigenen Bauernhof hat! Die dreijährige Ausbildung in der Landwirtschaft zeigt dir unter anderem, wie man den Boden bestellt und beurteilt, erntet und vorbereitet und die Erzeugniss konserviert oder verarbeitet. Hier bist du garantiert an der frischen Luft und hast keine Langweile! Mehr Infos gibt´s hier: KLICK

Nach der Schule sofort Ausbildung oder Studium? Muss nicht unbedingt…

Nach der Schule gibt es auch andere Möglichkeiten.. Zugegeben, das beliebte work&travel Jahr ist momentan etwas komplizierter umzusetzen, aber es gibt andere Möglichkeiten. Wir stellen dir heute ein paar Alternativen vor, wenn du noch nicht genau weißt wohin es gehen soll, erstmal eine Pause vom Lernen brauchst oder du keinen Platz gefunden hast.

  1. Freiwilligendienst: Hast du vermutlich schon unter dem Namen FSJ (freiwilliges soziales Jahr) gehört, aber es gibt auch das FÖJ (freiwilliges ökölogisches Jahr), den Bundesfreiwilligendienst (BFD) und den freiwilligen Wehrdienst. Du kannst das Jahr in sozialen und kulturellen Einrichtungen, beim Naturschutz oder auch in karitativen, pflegerischen oder kirchlichen Einrichtungen ableisten. Wichtig: Du bist unter 27 und hast deine Schulpflicht erreicht. Weitere Infos und freie Stellen findest du hier: KLICK
  2. Praktikum: Ein längeres Praktikum kann dir neben der beruflichen Erfahrung, die sich gut in deinem Lebenslauf macht, auch viele Auskünfte darüber geben, ob der Beruf zu dir passt. Denn seien wir ehrlich – so richtig weiß man erst ob es passt, wenn man es macht. Und zwar länger als eine Woche während der Schule…
  3. Vorbereitende Maßnahmen: Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit, dich über eine Maßnahme weiter für einen Ausbildungsplatz vorzubereiten und zu qualifizieren. Hierbei absolvierst du auch längere Praktika, aber wirst du pädagogisch begleitet und bekommst zusätzlich Unterricht. Nähere Infos dazu findest du hier: KLICK