Main Study vom 25. bis zum 28. Januar 2021

Du bist Oberstufenschüler*in? Dann kannst du dich vom 25. bis 28. Januar 2021 jeweils von 14:00 – 18:00 Uhr hier online über zahlreiche Studiengänge an den Frankfurter und Offenbacher Hochschulen sowie über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Auch Veranstaltungen zu Themen wie Studien- und Berufsorientierung, Finanzierung des Studiums, Überbrückung nach dem Abitur und viele weitere werden angeboten, und zwar mittels:

  • Live Streams
  • Online-Workshops
  • Video-Informationen
  • Kontaktmöglichkeiten zu den Berufs- und Studienberater*innen

Bitte beachte: Teilweise ist eine Online-Registrierung erforderlich!

Wenn du außerdem noch Fragen zu deiner beruflichen Zukunft hast oder Hilfe bei deiner Bewerbung brauchst, dann komm zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht dir dein MINA-Team!

Für alle die sich für ein Studium interessieren: digitale Schnuppertage 21.01. und 25. – 29.01.

Liebe MINA-Blog-Leser*innen,

Es gibt viele tolle Online-Veranstaltungen gleich zu Beginn des neuen Jahres. Einige haben wir euch bereits vorgestellt. Von anderen erfahrt ihr in diesem und in unseren nächsten Blog-Beiträgen. Dieser Blog-Beitrag kündigt euch gleich 2 superspannende digitale Veranstaltungen in den kommenden Tagen an. Zum einen den digitalen Schnuppertag des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften der Hochschule Rhein Main am 21. Januar 2021. Die Veranstaltung findet am Donnerstag von 10 – 16 Uhr statt.

Zum anderen die digitale Woche der offenen Tür an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz vom 25. bis zum 29. Januar 2021. Hier könnt ihr euch über alle Studiengänge der Mainzer Universität informieren und online in verschiedenste Veranstaltungen und Vorlesungen reinschnuppern.

Darüber hinaus gibt es noch einzelne digitale Schnuppertage zu den einzelnen Fachbereichen. Die Termine hierzu findet ihr hier.

Und vergesst nicht: Wissen ist Queen. Deshalb nutzt die Gelegenheit und informiert euch von Zuhause aus. Euer zukünftiges Ich freut sich ;).

Wenn ihr außerdem noch Fragen zu eurer beruflichen Zukunft habt oder Hilfe bei eurer Bewerbung brauchst, dann kommt zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht euch euer MINA-Team!



Viel Spaß wünscht Euch euer MINA Team!

Donnerstag 21.01.2021 „Queere Tiere – Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Tierreich“

Das LIBS und der Jule-Treff starten direkt mit vielen coolen neuen Veranstaltungen ins neue Jahr. Unter anderem gibt es am Donnerstag den 21.01.2021 von 18.00 – 19:00 Uhr einen Online Talk zum Thema „Queere Tiere –Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Tierreich“. Was du vielleicht längst wusstest, aber noch mehr darüber erfahren möchtest: Homosexualität, geschlechtliche Vielfalt und unterschiedliche Formen des Zusammenlebens sind für viele Tierarten keine Seltenheit. Im Online-Talk stellt das LIBS-Team euch ein paar Facts zu den prominentesten Tierarten vor. Zugangsdaten zu der Zoom-Veranstaltung erhaltet ihr auf Anfrage unter 069 – 21 99 97 19 oder per Mail unter jule@libs.w4w.net.

Am Freitag den 22.01.2021 gibt es außerdem ab 19:00 Uhr einen Offenen Online-Talk für Raum zum Austausch, Kennenlernen, Quatschen und Diskutieren. Auch hier erhaltet ihr die Zugangsdaten zu der Zoom-Veranstaltung auf Anfrage.

Viele weitere Informationen zum LIBS und zum Jule-Treff sowie Serien-, Buch- und Veranstaltungstipps zu queeren Themen findet ihr außerdem bei Tumblr und bei Instagram. Für alle die sich in einer geschlossenen Gruppe zu queeren Themen austauschen wollen, gibt es hier die Möglichkeit dazu.

Viel Spaß beim stöbern und einen interssanten Austausch wünscht euch euer MINA-Team!

Youth Education & Travel Fair am 23. Januar

Bald können wir höffentlich alle wieder reisen. Und wir vom MINA-Team wissen auch wie sehr das einigen von euch fehlt und wie sehr einige von euch vor allem reisen auch fest in ihren Bildungsweg und/oder Berufsweg eingeplant haben. Bei der Youth Education & Travel Fair habt ihr die Möglichkeit, euch für die Zeit, in der wir dann alle hoffentlich bald wieder reisen können ausführlich zu informieren.

Dieses Jahr kann diese Messe in Wien leider nicht in real life stattfinden. Der Vorteil für alle die aus Frankfurt kommen ist, dass ihr am 23. Januar von 10 – 13 Uhr ganz einfach online an dieser Veranstaltung teilnehmen könnt. Dazu könnt ihr euch hier kostenlos registrieren. Und über diesen Link findet ihr auch alle weiteren wichtigen Informationen zur Messe.

Es sind viele deutsche und andere europäische Organisationen vertreten, so dass es durchaus nicht nur für österreichische Schüler*innen und Reisefreudige interessant ist. Der Termin ist eine gute Gelegenheit um sich einen ersten Überblick über die vielen Angebote und Möglichkeiten in diesem Bereich zu machen.

Wenn du außerdem noch Fragen zu deiner beruflichen Zukunft hast oder Hilfe bei deiner Bewerbung brauchst, dann komm zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht dir dein MINA-Team!

Abitur in Coronazeiten Teil II

Heute könnt ihr den zweiten Teil von J. aus Hessen lesen, die über ihre Erfahrungen mit ihrem Abitur 2020 in Coronazeiten schreibt. Wenn ihr den ersten Teil noch nicht kennt, dann klickt einfach hier.

Doch dann rückten die mündlichen Prüfungen immer näher. Wir konnten uns aber lange und ausgiebig darauf vorbereiten. Es gab keine Ablenkungen, keine Versuchung, doch lieber an den See zu fahren. Wir hatten keinen Unterricht. Aber was gefehlt hat war definitiv der mündliche Austausch mit den Lehrer*innen. Zwar standen wir über E-Mail in Kontakt, aber geplant waren ursprünglich „Probeprüfungen“ im Unterricht sowie genaues Durchsprechen wie so eine Prüfung aussieht. Was die Aufgaben sein könnten Es sollten Aufgaben aus vorherigen Prüfungen durchgesprochen werden. Das alles hat am Ende gefehlt. Die Lehrer*innen gaben sich die größte Mühe uns darauf vorzubereiten, wie die Prüfung ablaufen wird. Aber eine partielle Ungewissheit wie es tatsächlich unter Coronabedingungen abläuft und damit mehr Angst und Nervosität blieben zurück.

Doch irgendwie haben wir auch das geschafft und am Ende können wir von uns behaupten, wir haben es durchgezogen und können stolz sein, die Prüfungen geschrieben zu haben. Wir haben tatsächlich mit dem besten Jahrgangs-Abiturschnitt, den es an der Schule seit 2005 gab, bestanden! Was können wir uns also mehr wünschen?

Allerdings ließ das nächste große Fragezeichen nicht lange auf sich warten. Was sollten wir statt des Abiballs machen? Denn in einem waren wir uns einig. Eine Feier wollten wir. Und diese wurde dann tatsächlich auch unter Coronabedingungen noch sehr schön. Kursintern, mit Abstand auf dem Schulhof und bei wechselnden Wetterbedingungen: mal schien die Sonne, dann wieder schüttete es. Es gab Musik und Reden. Natürlich war es nicht mit dem Abiball gleichzusetzen, aber wenigstens ein Ersatz. Ein würdiger Abschluss. Die Schule tat alles um unseren Abschluss trotz Corona zu etwas sehr Besonderem zu machen.

Die folgende neue, ungewohnte Zeit wird durch Corona nicht leichter. Große Feiern oder geplante Reisen sind nicht möglich. Alles muss klein gehalten werden und draußen und/oder mit Maske sein. Viele Pläne mussten komplett umgeschmissen werden. Viel Spaß geht dadurch einfach verloren. Das können wir auch nie wieder nachholen. Die Übergangszeit ist durch Corona einfach anders gewesen. Wer einen Auslandsaufenthalt geplant hatte, musste sich nun überlegen, was er stattdessen tut. Das Studium selbst findet größtenteils nur online statt. Die Coronazeit macht es uns nicht leicht. In einer neuen Stadt Freunde finden, wenn die Vorlesungen nur online sind, wenn die Unis zu sind. Es ist nicht leicht. Aber wir sind alle sicher, wir werden es schaffen. Wir haben unser Abitur unter solchen Bedingungen geschrieben, dann schaffen wir auch die Zeit danach.

Wir freuen uns sehr, das wir diesen Erfarhungsbericht von J. mit euch teilen konnten.

Bis zum nächsten Beitrag alles Gute, euer MINA-Team.

Abitur in Coronazeiten Teil I

Wir freuen uns sehr, dass eine junge Frau, J. aus Hessen, sich dazu bereit erklärt hat, ihre Erfahrungen mit ihrem Abitur in Coronazeiten mit uns und euch zu teilen. Da ihr Text etwas länger geworden ist, haben wir uns dazu entschieden zwei Beiträge daraus zu machen. Viel Spaß beim Lesen, wünscht euch euer MINA-Team.

13. März, das Datum haben wir alle noch im Kopf! 6 Tage vor dem Beginn unserer Prüfung stand die Welt auf einmal auf dem Kopf. Wir mussten die Schule verlassen und sollten uns zu Hause auf die Prüfungen vorbereiten, damit unser Abitur, im Falle eines Coronaausbruchs trotzdem geschrieben werden kann. Abends wurden dann die kompletten Schulschließungen angekündigt.

Unklare Sachlage! Werden die Prüfungen wie geplant stattfinden? Werden sie verschoben oder gar abgesagt? Wir haben alle gezittert bis zum Tag vor der ersten Prüfung. Hatten wir alle umsonst gelernt? Uns gingen so viele Fragen durch den Kopf!

Dann kam am 18. März nachmittags die erlösende Nachricht. Hessen zog die Prüfungen durch. Wir konnten schreiben. Alles war ein bisschen wie in einer verkehrten Welt. Wir freuten uns, dass wir die Prüfungen schreiben konnten – das gab es wohl auch noch nie!

Die Prüfungen wurden in großen Räumen und teilweise mit aufgeteilten Kursen geschrieben. Die Fenster blieben offen, wir sollten uns warm anziehen. Toll, dachten wir. Vogelgezwitscher und dauerhaft frische Luft regt das Denken an. Es wird keine lärmenden Schüler*innen auf dem Pausenhof geben und wir werden ruhige Abiturprüfungen haben.

Das war leider Wunschdenken. Die Realität sah ganz anders aus. Auf der Baustelle nebenan wurde weitergearbeitet, es gab eine dauerhafte Lärmkulisse, die durch die offenen Fenster natürlich noch lauter gewirkt hat.

Wir alle waren aufgeregt. Natürlich auf Grund der Prüfungen, doch wir waren auch deshalb verunsichert, weil alles anders war als sonst. Wir konnten uns vorher nicht umarmen, uns nicht in der großen Gruppen Glück wünschen. Wir kamen an der Schule an und mussten sofort in unseren Raum, damit es keine Versammlungen vor der Schule gab. Wir sahen unsere Freund*innen nicht, es fehlte einfach ein großer Teil. Doch die vielen Schuljahre hatten uns zusammengeschweißt, da schafften wir auch noch die letzten Prüfungen, wenn auch anders als geplant. Wir zogen das durch!

Einen Vorteil hatten wir. Durch die Abstandsregelungen war es für jede Abiturient*in möglich, mehrere Tische aneinander zu stellen, so dass wir Platz hatten. Sehr viel Platz. Sogar unsere Notenblätter in Musik konnten wir komplett vor uns ausbreiten. Und dann waren die schriftlichen Prüfungen vorbei und wir konnten uns ein bisschen entspannen und uns freuen, dass alles, trotz Corona, stattfinden konnte.

Wenn du wissen willst, wie es im Erfarhrungsbericht von J. aus Hessen weitergeht, dann kannst du das nächste Woche Dienstag hier auf unserem MINA-Blog erfahren.

Einen schönen Tag wünscht dir dein MINA-Team

Es gibt noch Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst!!

Du interessierst dich schon länger für den öffentlichen Dienst? Oder du weißt gar nicht so richtig was das eigentlich ist? Um dich genauer über den öffentlichen Dienst bzw. Berufe im öffentlichen Dienst zu informieren klicke einfach hier.

Eigentlich waren die Bewerbungsfristen für einen Ausbildungsplatz 2021 im öffentlichen Dienst schon im September oder spätestens im Oktober 2020 abgelaufen. Deswegen ist es für die, die im September oder Oktober vielleicht noch nicht wussten oder wissen konnten wie es für sie beruflich 2021 weiter gehen kann, eine tolle Chance, dass noch ein paar Optionen für 2021 übrig sind. Die Bewerbungsfristen für die folgenden Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst laufen alle innerhalb Januar oder Februar 2021 ab. Also einfach schnell mal unter diesem Link nachschauen, ob etwas für dich dabei ist.

Hier und hier findest du noch ein paar Infos dazu, was bei einer Bewerbung im öffentlichen Dienst zu beachten ist.

Wenn du außerdem noch Fragen zu deiner beruflichen Zukunft hast oder Hilfe bei deiner Bewerbung brauchst, dann komm zu uns in die Beratung. Termine gibt’s unter: 

069 / 79 50 99-39 oder -41 !

Viel Spaß und Erfolg wünscht dir dein MINA-Team!

Raketenstart ins neue Jahr!

Bis zum 11.01.2021 können Sie sich für die Frühjahrhochschule meccanica feminale MF21 anmelden!

Die MF21 mit dem Schwerpunktthema Luft- und Raumfahrttechnik findet vom 23.02. bis 27.02.2021 online statt. Die Keynote hält Prof. Dr. Sabine Klinkner von der Universität Stuttgart. Anmelden können Sie sich hier.

Wenn Sie sich eher für Informatik interessieren:
der „Call for lectures“ für die Sommerhochschule informatica feminale (27.-31.07.2021) endet auch am 11.01.2021. Weitere Informationen und das Call for Lectures -Formular finden Sie hier.